Die CCCN-Mailingliste.

Als Mitglied der CCCN-Mailingliste

  • erhalten Sie E-Mail-Zugang zum carpe.com Consulting Network um Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten.
  • bekommen Sie zusätzliche Informationen durch den Zugang zu den Fragen der anderen Mitglieder und den entsprechenden Antworten.
  • haben Sie einen Informationsgewinn durch den Zugang zu einer breitgefächerten Gruppe von Beraterinnen und Beratern aus der DACH-Region, die sich auf digitale soziale Kommunikation spezialisiert haben.
  • bezahlen sie besondere Preise, wenn Sie CCCN-Beratung buchen.
  • profitieren Sie vom umfangreichen Netzwerk der CCCN-Beratenden.

Die Kosten für eine einjährige Mitgliedschaft betragen:

  • Einzelfreiberufler: EUR 1000
  • Firmenzugang (1 E-Mail-Adresse): EUR 1500
  • Firmenzugang (10 E-Mail-Adressen): EUR 4000
  • Firmenzugang (50 E-Mail-Adressen): EUR 8000
  • Firmenzugang unbegrenzt: wir machen Ihnen gern ein Angebot.

Sollten Sie ein spezielles Arrangement benötigen, kontaktieren Sie uns bitte wegen dessen Gestaltung.

Zur Buchung oder für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte ein CCCN-Mitglied aus Ihrem Land oder Oliver Gassner og [at] carpe [dot] com.

Alle Beträge verstehen sich -so anwendbar- zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Oft gestellte Fragen:

F: Ist das nicht zu teuer?

A: Wir haben uns an der Idee orientiert, dass jedes Mitglied der Mailingliste im Lauf eines Jahres etwa den Wert eines Beratungstages „erlösen“ sollte. Das haben wir als Basis unserer Preisliste genommen.

F: Was, wenn ich eine Frage habe, die ich nicht mit allen auf der Mailingliste teilen will?

A: Natürlich beraten wir Sie gern 1:1. Das ist aber dann nicht im Preis enthalten.

F: Kann ich beliebige Fragen stellen?

A: Nun, sie sollten sich sowohl auf Online-Kommunikation beziehen und keine ausgedehnte individuelle Recherche erfordern. Idealerweise sollte sie sich aus bereits von den beratenden erarbeitetem Wissen beantworten lassen. Üblicherweise werden wir es in unseren Antworten vermerken, wenn die Antwort auf eine Frage umfangreichere Recherche oder ein intensiveres Gespräch mit Ihnen erfordert.

F: Können Sie einige Beispielfragen nennen?

A:

  • „Ist es sinnvoll mit unserem aktuellen CMS 'ABC' ein Blog aufzusetzen?“
  • „Sollte ich Twitter benutzen, wen mein Zielpublikum folgendermaßen aussieht …?“
  • „Welche 'best practices' gibt es für Web3.D-Projekte?“